Von gestern …bis heute


In Ornaisons waren da zunächst meine Ur-Urgroßeltern Julien und Léonie, dann Léon und Célestine, meine Urgroßeltern, Claude und Germaine, meine Großeltern und dann Jean-Jacques und Annie, die sich in besonderer Weise der Weinberge angenommen und die Weine zur Geltung gebracht haben.
Die Weinberge sind immer noch da und brauchen Menschen, die sich immer wieder neu um sie kümmern.

Nun bin ich es. 6 Hektar habe ich 2006 von meinen Eltern übernommen.


Mein Weg

Ich habe zunächst mit der traditionellen Methode angefangen.

Aufbauend auf meinen Erfahrungen versuche ich nun, meine Arbeit in Richtung einer möglichst natürlichen Weinbaukultur, dem biologischen und biodynamischen Anbau weiter zu entwickeln. Dabei nehme ich mir Zeit und stelle nicht alles auf einen Schlag um.

Ich bearbeite den Boden ohne chemische Unkrautvernichtungsmittel. Die Behandlung erfolgt nur mit natürlichen Produkten (Schwefel, Kupfer, Pflanzen).

Bei uns in der Gegend sind der echte Mehltau und Traubenwickler stark verbreitet. Deshalb sind genaue Beobachtungen und gezielte Behandlungen der Reben unerlässlich. Der Wind hilft uns in unserer Region sehr; er weht ständig und sorgt dafür, dass es schnell trocknet. So wird der Pilzbefall begrenzt. Man sagt hier: „Der Wind behandelt.“

Die Weinlese erfolgt per Hand, in einem Team von zehn Personen, wegen der netten Atmosphäre und um die Trauben zu schonen.

Das Ziel sind gesunde Trauben, um daraus schöne Weine herzustellen.


Grain de Fanny • Fanny Tisseyre
10 avenue du Chemin Neuf F-11200 Ornaisons, Franckreich • Tél. : +33(0)4 68 27 05 65 ou +33 (0)6 78 47 62 98 • e-mail : ftisseyre@free.fr
Besuch der Weinberge sowie Weinverkostung nach Absprache